GAP-MET® / M

Massives Gleitlager in Sintertechnik hergestellt

Technische Daten GAP-MET® / M

  • Gleichmäßig eingelagerter Festschmierstoff in der Bronze- oder Eisenmatrix
  • Wartungsfrei
  • Mechanisch nachbearbeitbar
  • Hochverdichtet
GAP-MET-M

Eigenschaften

  • Hohe Belastbarkeit und Festigkeit, für alle langsamen Bewegungsarten, für verunreinigte Umgebung geeignet, keine Feuchtigkeitsaufnahme, gute chemische Beständigkeit, gute bis sehr gute Temperaturbeständigkeit.
  • Mit Graphiteinlauffilm erhältlich, Öl- oder Fettschmierung möglich

Werkstoffe

  • CuSn – oder FeNiCu – Legierungen*
    …bitte beachten Sie, dass wir ab 2017 diese Gleitbuchsen nur noch mit bleifreien Legierungen herstellen!
  • Trägerwerkstoff Bronze mit feinst verteilten Graphiteinlagerungen in der Matrix
  • Gleitfläche Einlauffilm (optional), auch mit Reinigungsnuten erhältlich

Produkteigenschaften

  • Spez. Belastbarkeit statisch ≤250 [N/mm2]
  • Spez. Belastbarkeit dynamisch ≤130 [N/mm2]
  • Gleitgeschwindigkeit <0,5 [m/s] trocken
  • Reibungswert ** 0,1 [µ] bis 0,2 [µ]
  • Temperaturbelastung -50 [°C] bis 350 [°C] bis +650°C möglich
  • Max. PV-Wert 1,5 [N/mm² x m/s] trocken

Toleranzangaben

  • Gehäusebohrung Ø H7
  • Buchse nach dem Einbau nach Kundenvorgaben: D8/H8/H9
  • Wellentoleranz vom Kunden festzulegen: d7/e7/f7/h7

Wellenwerkstoff

  • Stahl gehärtet > 180 HB, Rautiefe Rz ≤ 4

Montagehinweise

  • Gehäusebohrung: Einbaufase min 1,5mm x 15-45°
  • Welle: Einbaufase 5mm x 15°, Kanten gerundet
  • Einpressdorn: Die Verwendung eines passenden Einpressdorns ist zweckmäßig.
    Eventuell ist das Einfetten der Außenfläche beim Einbau erforderlich.

Wartung

  • GAP-MET®/M ist ein wartungsfreies Gleitlager. Eine zusätzliche Öl- oder Fettschmierung ist möglich.

Einsatzgebiete

  • Stahl- und Stahlwasserbau, Reifenform, Getränkemaschinen, Stahl- und Hüttenwerksanlagen

Legende

* Zusätzliche Gleitlagerlegierungen sind ebenfalls lieferbar

** Die bei den Werkstoffeigenschaften gelisteten Werte gelten unter optimalen Betriebsbedingungen. Durch veränderte Anwendungsbedingungen, z.B. eine Erhöhung der Gleitgeschwindigkeit oder der Belastung, können sich diese Werte verschieben.