FER-SINT®

wartungsfreies Stahlgleitlager

Technische Daten FER-SINT®

  • Stahlgleitlager mit Bronze-Sondergleitschicht am Innendurchmesser
  • Wartungsfrei
  • Nur Neuanfertigungen - Keine Lagerhaltung vorhanden
FER-SINT®

Eigenschaften

  • Geeignet für Stoß- und Vibrationsanwendungen, gutes Einbettungsvermögen von Schmutzpartikeln, lange Lebensdauer, sehr gut für Linearbewegungen
  • FER-SINT®: Ein Gleitlager aus Stahl – dank Bronze wartungsfrei

    Als Gleitlager rundum aus Stahl gefertigt, ist das Produkt FER-SINT® im Inneren mit einer Bronze-Sondergleitschicht ausgestattet. Diese gepresste und poröse Legierung aus Kupfer und Zinn ist selbstschmierend und gewährleistet dadurch, dass unser Gleitlager vollkommen wartungsfrei arbeitet und Ihnen dennoch über lange Zeit und ohne Störung beste Dienste leistet. Dieses hochwertige Gleitlager aus Stahl und Bronze führen wir nicht in Lagerhaltung, sondern fertigen es individuell nach Ihren jeweiligen Bedürfnissen an.

    Das Gleitlager FER-SINT® aus Stahl eignet sich gut für Stoß- und Vibrationsanwendungen, vor allem dann, wenn es um Linearbewegungen geht. Grundsätzlich fertigen wir es aus unlegiertem Bau- oder Werkzeugstahl wie St 44 oder alternativ CK 45 als Trägerwerkstoff. Für die Gleitfläche im Innendurchmesser kommt hingegen Sonderbronze zur Anwendung, die vor allem für die lange Lebensdauer dieses Gleitlagers verantwortlich ist. Gemeinsam sorgen beide Werkstoffkomponenten unter anderem für folgende Produkteigenschaften:

    – spezifische Belastbarkeit statisch ≤ 75 Newton/mm2
    – spezifische Belastbarkeit dynamisch ≤ 25 Newton/mm2
    – maximale Gleitgeschwindigkeit < 2 m/s
    – Reibungswert 0,04 µ bis 0,15 µ
    – Temperaturbelastung -40 °C bis +250 °C.

    Der maximale pv-Wert beträgt als Produkt aus spezifischer Lagerbelastung (p) und Geschwindigkeit (v) im Trockenlauf 1,6 Newton/mm2 x m/s und kann durch zusätzliche Schmierung auf 2,4 Newton/mm2 x m/s gesteigert werden.

    Wenn im Gleitlager Stahl auf Bronze trifft, läuft alles wie geschmiert

    Als Wellenwerkstoff kommt im Gleitlager FER-SINT® gehärteter Stahl zum Einsatz, der dort auf die erwähnte Sondergleitschicht aus sogenannter Sinterbronze trifft. Diese wird durch Pressen von Metallpulver unter hohem Druck hergestellt, wodurch das Material zwar fest, doch auch extrem porös ist. Bei der Betriebsaufnahme füllen sich die Poren mit den zeitgleich zugesetzten Schmierstoffen – in den meisten Fällen Öl – und greifen im weiteren Betrieb kontinuierlich auf den Ölvorrat zurück. Bei Aggregaten, die nach diesem Prinzip arbeiten, spricht man deshalb auch von selbstschmierenden Gleitlagern. Da sie sich selbst mit den benötigten Schmierstoffen versorgen, sind diese Gleitlager bei langer Lebensdauer dennoch vollkommen wartungsfrei. Als weiterer Vorteil ist zudem erwähnenswert, dass sich in die poröse Sonderbronzeschicht störende Schmutzpartikeln optimal einbetten. Dadurch arbeitet das Gleitlager FER-SINT® aus Stahl und Bronze auch in verunreinigten Umgebungen stets einwandfrei und zuverlässig.

    Schildern Sie uns Ihre Einsatzpläne und Anforderungen. Wir liefern Ihnen ein Produkt, das diesen optimal gerecht wird!

Werkstoffe

  • Trägerwerkstoff St 44 alternativ CK 45
  • Gleitfläche Sonderbronze

Produkteigenschaften

  • Spez. Belastbarkeit statisch ≤75 [N/mm2]
  • Spez. Belastbarkeit dynamisch ≤25 [N/mm2]
  • Gleitgeschwindigkeit <1,2 [m/s]
  • Reibungswert ** 0,04 [µ] bis 0,15 [µ]
  • Temperaturbelastung -40 [°C] bis +250 [°C]
  • Max. PV-Wert 1,6 [N/mm² x m/s] geschmiert ≤ 2,4

Toleranzangaben

  • Gehäusebohrung Ø H7
  • Wellentoleranz f7

Wellenwerkstoff

  • Stahl gehärtet

Montagehinweise

  • Gehäusebohrung: Einbaufase min 1,5mm x 15-45°
  • Welle: Einbaufase 5mm x 15°, Kanten gerundet
  • Einpressdorn: Die Verwendung eines passenden Einpressdorns ist zweckmäßig.
    Eventuell ist das Einfetten der Außenfläche beim Einbau erforderlich.

Wartung

  • Keine Wartung! FER-SINT® ist ein selbstschmierendes und wartungsfreies Gleitlager.

Einsatzgebiete

  • Maschinen- und Apparatebau, Baumaschinen, Landmaschinen, Kranbau, Fahrzeugbau

Legende

** Die bei den Werkstoffeigenschaften gelisteten Werte gelten unter optimalen Betriebsbedingungen.Durch veränderte Anwendungsbedingungen, z.B. eine Erhöhung der Gleitgeschwindigkeit oder der Belastung, können sich diese Werte verschieben.