COM-KU® / D

Faserverstärktes Kunststoffgleitlager in Wickeltechnik, wartungsfrei

Technische Daten COM-KU® / D

  • Wartungsfrei
  • Austauschbar mit geschmierten Lager
  • Geeignet für Stoßbelastungen und Kantenpressungen
  • Gute Dämpfungseigenschaften
  • Sondermaße kurzfristig lieferbar
COM-KU-D

Eigenschaften

  • Das Material weist gute Gleiteigenschaften auf, für hohe und sehr hohe Belastungen geeignet.
    Sehr gut für Einsätze mit geringen Gleitgeschwindigkeiten.
  • Wartungsfrei: das faserverstärkte Kunststoffgleitlager COM-KU® / D

    Mit COM-KU® / D bietet LHG Ihnen ein selbstschmierendes und wartungsfreies Kunststoffgleitlager, das die größten Vorteile dieses Materials in sich vereinigt: gute Gleiteigenschaften, chemische Beständigkeit und lange Lebensdauer. Es eignet sich daher für vielerlei Einsatzgebiete – vom Maschinen-, Apparate- und Getriebebau über Bau- und Landmaschinen bis hin zum Schiffsbau und zum Einsatz in Offshore-Anlagen. Lesen Sie hier, womit sich der Erfolg dieses Produkts noch begründen lässt.

    Unser Kunststoffgleitlager COM-KU® / D ist aus faserverstärktem Compound-Kunststoff in Wickeltechnik gefertigt. Dessen Werkstoffeigenschaften lassen sich wie folgt zusammenfassen:

    – Druckfestigkeit: zwischen 300 und 350 Newton pro Quadratmillimeter (N/mm2)
    – Schubfestigkeit: zwischen 95 und 105 N/mm2
    – Druck-Elastizitätsmodul: zwischen 1.600 und 2.000 N/mm2
    – Dichte: zwischen 1,25 und 1,35 x 103 Kilogramm pro Kubikmeter
    – Reibungskoeffizient: zwischen 0,04 und 0,12 µ.

    Das Gleitlager ist für den Temperaturbereich zwischen -200°C und 150°C geeignet und verfügt besonders bei geringen Gleitgeschwindigkeiten über sehr gute Gleiteigenschaften. Es widersteht hohen bis sehr hohen Belastungen, unter anderem auch Stoßbelastungen und Kantenpressungen. Daneben weist es gute Dämpfungseigenschaften auf, was sich auch positiv auf die Stoßfestigkeit auswirkt.

    Denken Sie beim Kunststoffgleitlager an den erweiterten Ausdehnungskoeffizienten

    Als Wellenwerkstoff sollte in COM-KU® / D Stahl mit einer Brinellhärte von mehr als 200 HB und einer Rautiefe von weniger als 6,3 Rz verwendet werden. Die Toleranz der Welle ist vom Anwendungsfall abhängig, die der Buchse nach dem Einbau von deren jeweiligen Durchmesser. Bitte beachten Sie grundsätzlich, dass Einbaumaße und Toleranzen bei einem Kunststoffgleitlager "kunststoffgerecht" ausgelegt werden sollten. Vor allem ist ein erweiterter Ausdehnungskoeffizient gegenüber metallischen Gleitlagern zu berücksichtigen, aus dem sich größere Toleranzbereiche und Lagerspielpassungen ergeben können.

    Nach dem Einbau arbeitet das Kunststoffgleitlager COM-KU® / D vollkommen wartungsfrei. Ein Austausch ist auch bei geschmiertem Lager ohne Schwierigkeiten möglich. Aus diesen Gründen trägt unser Produkt nicht nur zur Einsparung von Kosten bei, sondern gewährleistet in seinem Einsatzbereich auch jederzeit einen Betrieb ohne Beeinträchtigungen. Wenn Sie weitere Fragen zu unseren Kunststoffgleitlagern und anderen Produkten haben, freuen wir uns auf Ihre Nachricht im Kontaktformular oder auf Ihren Anruf!

Werkstoffe

  • Compound – Kunststoff in Wickeltechnik

Produkteigenschaften

Toleranzangaben

  • Gehäusebohrung Ø H7
  • Buchse nach dem Einbau Abhängig von Durchmesser
  • Wellentoleranz Abhängig vom Anwendungsfall
  • Wir bitten zu bedenken, dass Einbaumaße und Toleranzen dieses Werkstoffes „kunststoffgerecht“, d.h. unter Berücksichtigung eines erweiterten Ausdehnungskoeffizienten, gegenüber metallischen Gleitlagern, auszulegen sind.
    Daraus können sich größere Toleranzbereiche und Lagerspiele ergeben.

Wellenwerkstoff

  • Stahl gehärtet, Rautiefe < Rz 6,3

Montagehinweise

  • Gehäusebohrung: Einbaufase min. 1,5 mm x 15-45°
  • Welle: Einbaufase 5 mm x 15°, Kanten gerundet
  • Einpressdorn: Die Verwendung eines passenden Einpressdorns ist zweckmäßig. Eventuell ist das Einfetten der Außenfläche beim Einbau erforderlich.

Wartung

  • Keine Wartung erforderlich. COM-KU®/D ist ein selbstschmierendes und wartungsfreies Kunststoffgleitlager.

Einsatzgebiete

  • Maschinen- und Apparatebau, Baumaschinen, Landmaschinen, Getriebebau, Schiffsbau, Offshore-Anlagen, Landmaschinen bei Stoß- und Schlagbeanspruchung

Legende

*  Für höhere Anforderungen – beispielsweise höhere Temperaturbereiche – sind in dieser Produktgruppe unterschiedliche Werkstoffe lieferbar.

** Die bei den Werkstoffeigenschaften gelisteten Werte gelten unter optimalen Betriebsbedingungen.Durch veränderte Anwendungsbedingungen, z.B. eine Erhöhung der Gleitgeschwindigkeit oder der Belastung, können sich diese Werte verschieben.